Tierpark Oschatz: der kleinste Zoo Sachsens

Der Oschatzer Tierpark wird auch als kleinster Zoo Sachsens bezeichnet. Der Tierpark ist Bestandteil des Landesgartenschaugeländes 2006, das heute als O-Park genutzt wird.

Neben einheimischen Tieren zu denen Hängebauchschweine, Esel und Enten zählen, beheimatet der Oschatzer Tierpark auch Rhesusaffen und Bennett- Kängurus. 

Neben dem Tierpark können die Besucher des O-Parks auch mit dem Ruderboot über den Rosensee fahren, ein Labyrinth, den Spielplatz und eine der größten Kaffeekannen-Ausstellungen der Welt besuchen. 

Das Gelände bietet besonders für Kinder zahlreiche Attraktionen vom Streichelzoo, über Spielgeräte und Gartenbahn bis hin zum Minigolf und dem angrenzenden Platsch-Erlebnisbad.